Webring:
Blogs von Juden in Deutschland

Vorheriger Blog Liste aller Blogs Zufälliger Blog Mitmachen! Nächster Blog


  Startseite
    Aktuelles
    Veranstaltungen
    koscher
    Judaica-Tassen
    Ausstellung
    Orte
    Konzerte
    Führungen
    Tagestipp
    Bücher
    Jüdisches Museum
    Persönlichkeiten
    Judenmission
    Fernsehen
    Presse
    Gedenken
    Meinung
  Über...
  Archiv
  koschere Restaurants
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   jüdisches Berlin
   Eventkalender
   Stadtführungen
   talmud.de
   Jüdische Gemeinde
   Jüdische Volkshochschule
   Lauder Lehrhaus
   Mikwe
   Bet Debora
   jüd Frauennetzwerk
   jüdische Friedhöfe
   Centrum Judaicum
   jung und jüdisch
   Jüdische Oberschule
   Jugendzentrum Olam
   Chabad Berlin
   sephardische Privatsynagoge
   Bamah Theater



Web Counter by www.webcounter.goweb.de
Web Counter by www.webcounter.goweb.de
Locations of visitors to this page

http://myblog.de/juedisches-berlin

Gratis bloggen bei
myblog.de





Stille Helden

Das Museum "Blindenwerkstadt Otto Weidt" am Hackeschen Markt in der Rosenthaler Strasse neben den Hackeschen Höfen ist ziemlich bekannt. In den Räumen wird das Wirken von Otto Weidt, der verfolgten Juden half sowie deren Schicksale gezeigt.

In Berlin haben etwa 1700 Juden im Versteck überlebt. Das war nur deswegen möglich, weil sie Helfer hatten, die ihnen eine Unterkunft zur Verfügung stellten, Lebensmittel gaben, für medizinische Versorgung und Kleidung sorgten ... Ihnen ist die Ausstellung "stille Helden" gewidmet, die vor einigen Wochen im gleichen Hof eröffnet wurde.

Was an Otto Weidt als einzelnem Individuum gezeigt wird, erweitert und vertieft die Ausstellung "stille Helden". Erzählt werden Einzelschicksale von verfolgten Juden und ihren Helfern. Die Ausstellung arbeitet mit neuen Medien. An Computerbildschirmen kann man sich durch unterschiedliche Themen klicken: Wer waren die Helfer, welche Netzwerke gab es, wie waren sie untereinander verbunden, was motivierte sie?

Außerdem gibt es Hörstationen, wo man in die Geschichten einzelner Juden und Jüdinnen hineinhören kann:

Photobucket


Auf der Rückseite einer jeden Hörstation werden Dokumente und persönliche Gegenstände aus dem Leben der jeweiligen Person gezeigt:

Photobucket


Beide Ausstellungen sind jeden Tag von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist kostenlos.
Ort: Rosenthaler Strasse 39
10 117 Berlin
6.11.08 22:55
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung