Webring:
Blogs von Juden in Deutschland

Vorheriger Blog Liste aller Blogs Zufälliger Blog Mitmachen! Nächster Blog


  Startseite
    Aktuelles
    Veranstaltungen
    koscher
    Judaica-Tassen
    Ausstellung
    Orte
    Konzerte
    Führungen
    Tagestipp
    Bücher
    Jüdisches Museum
    Persönlichkeiten
    Judenmission
    Fernsehen
    Presse
    Gedenken
    Meinung
  Über...
  Archiv
  koschere Restaurants
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   jüdisches Berlin
   Eventkalender
   Stadtführungen
   talmud.de
   Jüdische Gemeinde
   Jüdische Volkshochschule
   Lauder Lehrhaus
   Mikwe
   Bet Debora
   jüd Frauennetzwerk
   jüdische Friedhöfe
   Centrum Judaicum
   jung und jüdisch
   Jüdische Oberschule
   Jugendzentrum Olam
   Chabad Berlin
   sephardische Privatsynagoge
   Bamah Theater



Web Counter by www.webcounter.goweb.de
Web Counter by www.webcounter.goweb.de
Locations of visitors to this page

http://myblog.de/juedisches-berlin

Gratis bloggen bei
myblog.de





30 Tage - 30 Tassen: Judaica-Tassen (1)

In der Blogosphäre, vorwiegend unter den Foto-Blogs, ist derzeit die Aktion "30 Tage - 30 Tassen" angesagt. Blogger und Bloggerinnen zeigen ihre 30 schönsten Tassen und erzählen die damit verbundenen Geschichten. Wer keine 30 Tassen hat, wandelt das Ganze zu "allerlei Tassen" ab wie Frau Sushi meets Boulette oder pictureartist. Frau Apropos, deren Foto- Weblog ich immer wieder gern besuche und bei der ich diese Aktion entdeckt habe, scheint es tatsächlich auf 30 Tassen zu bringen.

Die jüdische Bloggerszene hat sich bis jetzt noch nicht beteiligt. Ich beginne deshalb die Aktion "Judaica-Tassen", obwohl sich meine bescheidene Sammlung - bis jetzt - auf drei Exemplare beschränkt. Aber vielleicht kommt Unterstützung von einigen Leserinnen und Lesern. Wer kein eigenes Weblog hat und immer noch keines beginnen möchte, darf mir gerne ein Foto seiner Judaica-Tasse schicken - natürlich mit der dazugehörenden Geschichte.

Ich fange mal mit diesem Exemplar an:

New Orleans Tasse


Diese Tasse habe ich vor mehr als 10 Jahren im Synagogen-Shop der orthodoxen Beth Israel Synagoge in New Orleans gesehen. In Amerika gibt es für religiöse Gemeinschaften keine finanzielle Unterstützung vom Staat. Sie müssen sich durch Mitgliederbeiträge, Sponsoring oder phantasievolle Ideen und Aktionen selbst finanzieren. So ein Synagogen-Shop versorgt in erster Linie die Mitglieder und Besucher mit jüdischen Büchern, denn Lernen hat in der jüdischen Tradition einen hohen Stellenwert.

Neben jüdischer Literatur und vielen Lernspielen und Malbüchern für Kinder gab es im Synagogen-Laden in New Orleans auch einige Kuriositäten, wie etwa Nudeln in Davidstern-Form oder diese Tasse, deren Anblick bei mir zu einem minutenlangen Heiterkeitsausbruch führte. Die Davidstern-Nudeln sind inzwischen verspeist, eine der beiden Love-me-I-am-Jewish-Tassen habe ich verschenkt und die andere ist nach wie vor in reger Benutzung.

Die Beth Israel Congregation ist immer noch dabei die Synagoge und das Gemeindezentrum nach der Zerstörung durch den Hurrikan Katrina wiederaufzubauen.

Nachtrag:
Frau Tonari vom Sushi-meets-Boulette-Blog wies mich darauf hin, daß die Initiatorin der 30-Tassen-Aktion Frau Offensichtlich ist, auf deren Seite auch alle teilnehmenden Weblogs gelistet sind. Danke für den Hinweis.
13.4.09 14:18
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung